140 Jahre Männergesangverein * F i d e l i t a s * von 1877 Holte

Dieses Jubiläum wurde mit einem Konzert in der Kirche St. Urban in Holte gefeiert.
Unter dem Motto:
„Es feiert sich nicht gut allein, darum laden Gäste wir uns ein“
gab es frohes Wiedersehen und Hören mit befreundeten Chören.
Der Auftritt des Jubelchores wurde von dem Posaunenchor Holte mit der Melodie „Prinz of Danmark“ begleitet.
Mit dem Sängerspruch:
„Wir grüßen Euch mit Herz und Hand, wir Sänger vomHolterland“
wurden die Gäste musikalisch begrüßt.
Als erstes Lied, dirigiert von der Chorleiterin Irina Moser, erklang:
„Das ist der Tag des Herrn“ von Ludwig Uhland. Der Vorsitzende des Chores Dietmar Meißner freute sich über den guten Besuch des Konzertes und begrüßte als Ehrengäste Herrn Pastor Schnare mit Gattin aus Achelriede, auch Bürgermeister Guido Halfter und den Ehrenchorleiter des MGV Fidelitas Fritz Weber. Dieser hatte 17 Jahre in Holte den Ton angegeben. Das letzte Lied, das er einstudiert hatte war „Der Wandrer“. Mit diesem wollten sich die Holter Sänger sich noch einmal herzlich für seine lange und erfolgreiche Tätigkeit bedanken. Den Reigen der Gastchöre eröffneten die Damen und Herren vom Chor Cantabile. Unter der Leitung von Herrn Jan Elster erklangen die Lieder „Dona, Dona, „Saya we“ und „For the longest time“. Die Lieder dieses Chores sind immer ein erfreulicher Kontrast zu der traditionellen Chorliteratur.
Der Posaunenchor Holte brachte als instrumentale Note die Musikstücke „Best of memories“, sowie „Zur Feier des Tages“ in das Programm ein. Der Bürgermeister Guido Halfter sprach Grußworte und überreichte dem Vorsitzenden einen flachen Blumenstrauß zum Jubiläum. Für die Chorleiterin Irina hatte er einen echten und wirklich herrlichen Strauß Blumen. In der russischen Chorliteratur bediente sich nun der Geburtstags-Chor. Es erklangen die „Abendglocken“ und das mehr als temperamentvolle Kosakenlied „Steppenfeuer“. Man könnte förmlich die Pferde über die Steppe galoppierend erahnen. Der Männerchor „Liedertafel“ Altenmelle“ besang im Anschluss unter der Leitung von Chorleiter Viktor Liebrecht „Die Rose“. Für das Lied „Da pacem Domine“ war der Kirchenraum genau der richtige Ort.„Welch ein Geschenk ist ein Lied“. Dieser Titel konnte passender nicht sein und erfreute Gäste und Beschenkte. Der im Konzert-Programm genannte „Überraschungsgast“ war ein Solosänger der ganz alten Schule. Peter Bartholomäus ist ein „Bänkelsänger“ der mit Liedern aus längst vergangenen Zeiten die Zuhörer begeistert. So war es auch dieses Mal, denn der Beifall war sehr groß. Nach einigen Streifzügen durch die Historie des MGV Fidelitas begrüßte der Vorsitzende den Kirchenchor
St. Dionysius aus Bissendorf. Unter der Leitung von Herrn Walter Kruse erklangen die geistlichen Lieder „Lobt den Herrn der Welt“, „Die Himmel erzählen“, „Ich lobe meinen Gott“ und das afrikanische Stück „Masithi“.
In gelebter Ökumene erklangen diese Lieder von einem katholischen Chor gesungen in einer evangelischen Kirche. Noch einmal kamen die Sangesbrüder aus Altenmelle zum Zuge. Sie sangen frisch und frei die Lieder „Siyahamba“, „One Way Wind“ und brachten mit dem „Sonnenwalzer“ die Zuhörer zum Schunkeln. Der ausrichtende Chor
Machte den Schlusspunkt zu einem nun auch zeitlich passenden Lied von Franz Schubert. Die Melodie und der Text von „Im Abendrot“ lies leichte Gänsehaut bei den Zuhörern entstehen.
Als fröhlichen Abschluss des Konzertes sangen die Holter Sänger noch das „Lied der Freundschaft“. Für ihre Chorleiterin Irina Moser hatten die Sängerknaben einen Blumenstrauß parat, der unter dem stehenden Applaus des Publikums überreicht wurde. Der Vorsitzende erinnerte noch daran dass statt Eintrittsgeld um eine Spende gebeten wurde. Gedacht ist diese Sammlung für die Orgel in der Holter Kirche, sowie die neuen Glocken in Achelriede. Der wirkliche Schlusspunkt des etwas langen aber doch sehr kurzweiligen Konzertes war das gemeinsam mit den Besuchern gesungene Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“.
Im Gemeindehaus trafen dann Gäste und Sänger aufeinander zu einem fröhlichen Miteinander. Man fand schnell zueinander und plauderte durcheinander bis zum späteren auseinander.
Für alle interessierten Männer sei noch erwähnt, dass an jedem Montag ab 19.45 Uhr im Gasthaus Klefoth an der Holter Kirche Übungsstunden des MGV Fidelitas stattfinden. Ein unverbindliches „Hereinschnuppern“ ist jederzeit gern gesehen.
„Wir wünschen Euch viel Freud` und Spaß, wir Sänger von Fidelitas“
D. Meißner

Platzkonzert am Kastanieneneck

Der MGV Fidelitas veranstaltet am Freitag den 25.08.2017 sein traditionelles Platzkonzert. Ab 19 Uhr treten am Holter Kastanieneck auf: der Posaunenchor Holte, die Chorgemeinschaft Cantabile, der Spielmannszug des Volksschützenbundes Holte und natürlich der MGV Fidelitas Holte.

Selbstverständlich soll nicht der Geist alleine genährt werden, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Ein kleiner Hinweis für alle Sangesbrüder: Das Einsingen findet ab 18.30 Uhr bei Erhard statt.

Ein Chor im Herbst

Das letzte Aufbäumen des Sommers zum Sonnenseefest ist schon eine Weile her. Zeit nun um besinnlich zu werden.

Zunächst lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf den November mit dem ihm innewohnenden Gedenken an die Verstorbenen und die Vergänglichkeit. Der MGV „Fidelitas“ tut dieses am 13.11.2016 im Rahmen des Gottesdienstes zum Volkstrauertag. In der Holter Kirche hört man uns ab 9.30 Uhr.

Mit dem Dezember dann läuten wir die Zeit der Vorfreude auf Weihnachten und diesen Advent ein. Damit auch hier ein Mindestmaß an Besinnlichkeit erhalten bleibt findet alljährlich das Adventskonzert mit Andacht in der Holter Kirche statt. Am zweiten Adventssonntag, dieses Jahr am 4. Dezember, singen neben dem MGV der Chor Cantabile, und spielt der Holter Posaunenchor. Für die besinnlichen Worte der Andacht sorgt Pastorin Astrid Bunselmeyer.Beginn der Veranstaltung ist 17.00 Uhr.

Abschließend sei an dieser Stelle auf den 11. Holter Weihnachtsmarkt und insbesondere auf dessen Eröffnung am 10. Dezember hingewiesen. Auch hierbei ist neben dem Posaunenchor der MGV „Fidelitas“ von 1877 Holte zu hören!

Sonnenseefest in Bissendorf

vom 10. bis zum 11. September 2016 fand das Sonnenseefest statt.Der MGV trug sein kleines Stückchen durch seine Lieder dazu bei. Bei bestem Wetter gaben wir ein kleines Ständchen zur sonntäglichen Kaffeezeit.

Hierzu ein paar Bilder:

(mit Klick auf das Bild öffnet sich eine Galerie…)
Sonnenseefest 2016

Das Konzert am Kastanieneck 2016